Vom 22.11- 26.12.2018 ist das Buch für 20 Euro lieferbar. Das ist mein Geschenk zum Jahresende!

Außer in der Liebe sind Wiederholungen mit der Zeit öde, belanglos und langweilig.“

Seit Jahrtausenden leiden „Menschen“ kontinuierlich unter Krieg, Gewalt, Hunger, Diskriminierung und anderen Drangsalierungen. Die Ursachen hierfür sind auch seit jeher bekannt: Habgier, Geldwirtschaft, Patriarchalismus, Nationalismus, Rassentheorien, Machtgier, Religionen und andere Aberglauben. Im Rahmen dieser Erzählung setzt sich eine Gruppe von „Straßenkindern“ mit diesen sozialen Krankheiten auseinander. Sie wollen die bestehenden Regeln und Normen, wie sie sind, nicht mehr hinnehmen. Sie denken, werken, kämpfen und handeln, um eine schöne und faire Welt zu konstruieren. Sie legen damit den ersten Grundstein für ein lebenswertes Leben. Ab diesem Moment werden diese frei-denkenden Wesen seitens der Gesellschaft und ihres Systems noch mehr unterdrückt, angegriffen, verfolgt und vernichtet.

 

Diesen Roman habe ich innerhalb von achteinhalb Jahren geschrieben. Es handelt sich um sechsundzwanzig Kinder und Jugendlichen aus allen sozial- und gesellschaftlichen Schichten, Straßen- und Heimkinder, die am Anfang nur mit ihrer Alltagsbewältigung beschäftigt sind... Nach einigen schwierigen Situationen, ein paar Überlegungen und grausamen Ereignissen in ihrem Leben, entscheiden sie sich die politisch-, sozial-gesellschaftliche Normen, Werte und Regeln des Systems, so wie sie sind, nicht mehr zu akzeptieren und Neue zu konstruieren. Anfangs haben sie auch einige Erfolgserlebnisse. Mit der Zeit werden sie seitens der Gesellschaft und ihres Systems ins Abseits getrieben. Sie geraten im Bedrängnis und nach einigen grausamen und harten Rückschlägen, entscheiden sie sich den letzten Schritt zu gehen. Am Ende entwickelt sich das Ganze zu einer weltweiten Bewegung...

Der Roman ist sehr realistisch geschrieben, sogar manche von den Erlebnissen, den Ereignissen und den Personen sind aus meiner Umwelt und meiner Lebensgeschichte... Das Buch, 1. Auflage, hat 797 Seiten und kostet 20 Euro. Das Buch können Sie hier auf Shop und im Buchhandel bestellen. Ich verkaufe nicht bei Amazon!

 

 

Autor

Nasser Monsef, geboren 1960 in einem Ort dieser Welt.

Mit sechs Jahren verlor ich meine Mutter... Mit acht Jahren verlor ich auch meinen Vater. Er starb. ... Mit neun/zehn Jahren musste ich in einem Waisenhaus "leben". ... Einige Jahre später gab es für mich keine Religion, keine Nationalität, keine Rassenzugehörigkeit und keine gruppendynamischen traditionellen und konservativen Zugehörigkeiten jeder Art! Ich glaube an die Realität in ihrer Vielseitigkeit! Seitdem versuche ich für die Freiheit, Emanzipation und Fairness und gegen jegliche Form vom Rassismus, Faschismus, Antisemitismus, Patriarchalismus, Gewalt und Ausbeutung usw. zu kämpfen! Warum? Weil ich vielleicht sonst keinen Sinn daran sah/sehe.... Mein größter Wunsch und das letzte Ziel meines Lebens, seit meiner Jugend, ist die Gründung eines großen Familienheims für viele Elternlose Kinder, da wo es mir möglich und da wo es am notwendigsten ist. Der Erlös dieses Buches könnte es mir vielleicht ermöglichen.

Das Buch hat 797 Seiten, kostet von 22.11 - 26.12.2018 20 Euro und  ist ab sofort  hier auf Shop und im Buchhandel lieferbar, nur nicht bei Amazon.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nasser Monsef